Mobile Zugangslösungen mit großem Potenzial

MehrInformationen
mbaba's picture
by

Neue Lösungen für die Zutrittskontrolle, bei denen mobile Geräte als Zutrittsmedium oder digitaler Ausweis genutzt werden, erhöhen nicht nur die Sicherheit sondern verbessern vor allem die User Experience erheblich. Erstens vereinfachen sie den Identity-Management-Prozess beim Zutritt zu Gebäuden und zweitens bereiten sie auch den Weg für konvergente Lösungen, die die beiden Bereiche physische Zutrittskontrolle und sicheren Datenzugriff abdecken.
Mit den heutigen Mobile-Access-Technologien und unter Nutzung von NFC und Bluetooth ist es möglich, auch Smartphones als universale Credentials für den Zutritt zu Gebäuden oder den Zugang zu IT-Systemen und Applikationen zu nutzen. Bluetooth-Smart- und NFC-fähige Geräte können damit als Alternative zu Schlüsseln und Smartcards verwendet werden. Die Geräte steigern den Benutzerkomfort erheblich, da sie sowohl das Öffnen von Türen als auch den Zugang zu Systemen ermöglichen, bei denen ein sicheres Credential erforderlich ist.
Aktuelle Lösungen fokussieren heute weniger auf die Technologie, sondern vielmehr auf die User Experience – auch im Hinblick auf das seit langem verfolgte Ziel, PINs und Passwörter überflüssig zu machen. Da solche komfortablen Lösungen, mit denen es leichter ist zu erkennen, ob jemand derjenige ist, der er zu sein vorgibt, an Popularität gewinnen, erhöht sich auch der Druck zur Bereitstellung besserer Sicherheitslösungen. Fortschritte bei biometrischen Technologien helfen hier, gemeinsam mit Verbesserungen im Umfeld von Verschlüsselung, Manipulationsschutz und Anti-Spoofing. Vor allem biometrische Authentifizierungsmodelle werden zunehmend an Bedeutung gewinnen. Diese Entwicklung sieht man bereits hinsichtlich der Nutzung biometrischer Verfahren bei Payment-Anwendungen.
Der zunehmende Einsatz von mobilen Zugangslösungen wird generell auch den Trend zu konvergenten Systemen verstärken, bei denen der sichere physische Zutritt und logische Zugang Bestandteil einer integrierten Facility- und IT-Strategie ist.
Mobile Access hat ein neues Kapitel in der Bereitstellung und dem Management digitaler Identitäten eröffnet. Blickt man in die Zukunft, werden die zunehmende Einführung von mobilen Zugangslösungen und zusätzliche Credential-Formfaktoren wie Wearables auch neue Möglichkeiten für innovative Use Cases schaffen, die über das Öffnen von Türen und die Konvergenz von physischer und IT-Sicherheit hinausgehen.