V100 Tür-Leser-Schnittstelle


für zwei Leser/zwei Türen.

Überblick | Spezifikationen
  • VertX V100 Door/Reader Interface for Access Control

Das V100 Door/Reader-Interface verbindet zwei Zutrittskontrollkarten-Lesegeräte via Wiegand oder ein Takt/Daten-Interface zur Kontrolle von entweder einer oder zwei Türen.

Das VertX® Angebot an Controllern von HID bietet eine umfassende, vielseitige Hardware- bzw. Firmware-Infrastruktur für die Hostsysteme von Zugangskontrolleinrichtungen.

Die Tür-Leser-Schnittstelle V100 dient zum Anschluss von zwei Lesern über eine Wiegand- oder Clock-and-Data-Schnittstelle an einem oder zwei Eingängen. Der Controller VertX V100 ist mit integriertem Flash-Speicher für das Herunterspielen von Updates über ein Computernetz ausgestattet. Er tauscht seine Daten mit der V1000-Schnittstelle über eine schnelle RS-485-Verbindung aus. Der V1000-Controller ist seinerseits über Internet oder 10/100 Mbps Ethernet unter dem gängigen TCP/IP-Protokoll mit dem Systemhost verbunden. Diese Architektur gewährleistet eine minimale Belastung lokaler Computernetze, da für jeweils 32 Schnittstellen nur eine TCP/IP-Adresse erforderlich ist und Transaktionen niedriger Priorität über das RS-485-Netz abgewickelt werden.

Zentrale Vorteile:

  • Übermittelt Überwachungsdaten
  • Anschluss an V1000 über RS-485
  • Empfang und Ausführung der Befehle von V1000 in Echtzeit
  • Übermittelt alle Vorgänge im Leser an V1000
  • Formschöne Polycarbonat-Schutzabdeckung
  • Auf der Abdeckung serigraphierte Aufschriften für sämtliche Anschlüsse und Anzeigen
  • Off-line-Ausführung von Kontrollvorgängen anhand des Gebäudecodes
  • Bauteile nach UL 294 und UL 1076

Abmessungen: 147,32 mm x 122,55 mm x 32,38 mm

Gewicht: 0,35 kg

Stromversorgungsanforderungen: 60 mA bei 9-18 VDC (wenn keine Leser angeschlossen) Empfohlen: Linearstromversorgung mit Überwachung, Sicherungsbatterie, gegen Überspannung geschütztem Eingang sowie Ausgängen für „Ausfall Wechselstrom“ und „Batterie leer“. Werden Leser über VertX versorgt, liegt der Strombedarf bei 600 mA/9-18 VDC. Die Schnittstelle V100 kann zwei Leser mit insgesamt 500 mA versorgen.

Zulässige Kabellängen:

    • RS-485 – 1220 m bis Host-Rechner mit Belden 3105A, 22AWG verdrilltem, geschirmtem 100?-Kabel; Wiegand – 150 m zum Lesegerät – mit ALPHA 1299C 22AWG, 9-adrig, verseilt, Gesamtschirmung (weniger Adern erforderlich, falls alle Kontrollleitungen nicht genutzt werden)
    • Eingänge – 150 m, 2-adrig, geschirmt, ALPHA 1292C (22AWG) oder Alpha 2421C (18AWG)
  • Ausgänge – 150 m, 2-adrig, ALPHA 1172C (22AWG) oder Alpha 1897C (18AWG) Drahtkaliber je nach Kabellänge und Strombedarf

Zertifizierung:

    • Bauteile für die USA nach UL 294 und UL 1076 zertifiziert
    • Nach CSA 205 für Kanada
    • FCC Class A Verification
    • Nach EMC für Kanada, mit CE-Zeichen für EU, mit C-Tick-Zeichen für Australien
      sowie für Neuseeland und Japan
  • Immunität nach EN 50130-4 (Zugangskontrollsysteme) für die EU (CE-Zeichen)