Kartenkodiergerät 1050

Dieses Produkt wird nicht mehr hergestellt. Sehen Sie den End-of-Life Status aller HID Global Produkte. Hier gelangen Sie zum Nachfolgeprodukt.HID CP1000 iCLASS SE Encoder

125 kHz Proximity Kartenkodierer.

Überblick | Spezifikationen
  • Proximity Card Programmer 1050

Der einfach zu handhabende ProxProgrammer von HID ermöglicht Ihnen, kontaktlose Karten und Tags auf Anforderung zu programmieren. Mit dem Prox-Programmiergerät und vorrätigen, noch zu programmierenden Karten und Tags können Sie Vorlaufzeiten und Mindestbestellmengen Ihrer Kunden eliminieren.

Die HID Proximity Karten und Kartenlesegeräte sind als Branchenstandard für die physische Zutrittskontrolle anerkannt und eine Lösung für Sicherheitsmanager, Händler, Integratoren und OEMs. Dank der 125 kHz RFID-Technologie sind HID Prox Karten beständig, kostengünstig und nahtlos in bestehende Zutrittskontrollsysteme integrierbar. HID Indala 125 kHz Proximity Lesegeräte mit FlexSecur®-Technologie bieten durch das Aussondern unautorisierter Karten vor Senden der Kartendaten an das Hostsystem ein erhöhtes Maß an Sicherheit für Zutrittskontrollsysteme.

HIDs benutzerfreundlicher ProxProgrammer ermöglicht die Ausgabe individuell programmierter Prox Karten und Tags auf Anfrage. Durch Verwendung des ProxProgrammer und das Erstellen eines Vorrats nichtprogrammierter Karten und Tags fallen für Ihre Kunden lange Lieferzeiten und Mindestbestellmengen weg. Kartenkodiergerät für HID Proximity Karten ON DEMAND.*

  • Besteht aus Hardware und Software für Kartenkodierer kompatibel mit Windows® 95, 98, NT oder 2000
  • Programmiert alle HID Karten und Tags mit Proximity Technologie*
  • Ermöglicht den Druck von Kartenidentifikationsnummern, einschließlich eines optionalen Kundenpräfixes, auf direkt bedruckbare HID Prox Karten mit einem Thermosublimationsdrucker. Für andere Druckerarten können Klebeetiketten verwendet werden
  • Ermöglicht OEMs die Beschränkung von Gebäudecodes und Zahlenbereichen innerhalb ihrer proprietären Formate für Büros, Händler und Endnutzer
  • Ermöglicht Endnutzern die Kontrolle und Programmierung ihrer eigenen Formate durch Verwendung des Corporate-1000-Kartenformats
  • Verbesserte Nutzeroberfläche mit Onlinebenutzerhandbuch und Hilfetext
  • Vereinfachte Einzelkartenprogrammierung
  • Programmiert langes Format (bis zu 84 Bit)
  • Schriftart beim Druck wählbar

PC-Anforderungen

  • Intel 80486 oder höher, 32 MB RAM
  • 4 MB freier Festplattenspeicherplatz
  • Windows® 95>98, NT oder 2000.

Abmessungen

  • 12,7 cm x 12,7 cm x 10,9 cm

Kartenlesemethode

  • Ermöglicht Qualitätskontrolle programmierter Karten und bietet Gebäudecodes und ID-Informationen für Karten mit autorisiertem Format

Sicherheit

  • Programmiererhardware und -software müssen übereinstimmen Verschlüsselte Datenübertragung zwischen PC und Programmierer