Automatisierte Flottenbetankungsverwaltung

Ein automatisiertes Betankungsverwaltungssystem (Fuel Management System, FMS) ermöglicht schnelle, bargeldlose und genaue Fakturierung und Betankung durch drahtlose Identifizierung von Fahrzeugen und Fahrern während der Kraftstoffabgabe. Flotten-FMS werden normalerweise für kommerzielle Flotten...

MehrInformationen
fuel-automation

Nahtlose Integration von RFID in Ihr...

Das HID Global identiFUEL™-System besteht aus RFID-basierten Komponenten, die sich nahtlos in Fuel Management Systeme (FMS) integrieren lassen, um die Verwaltung für Betankungsanlagen der kommerziellen Flotten und Tankstellen von Einzelhändlern zu vereinfachen. Integrierung von RFID erhöht die Sichtbarkeit der zahlreichen Betriebsfunktionen wie Überwachung und Kontrolle der Kosten; korrekte Fakturierung sowie Identifizierung und Autorisierung der speziellen Fahrzeuge für die Betankung von dedizierten Betankungsanlagen.

FMS können für den kommerziellen Betrieb an dedizierten industriellen Anlagen für Fahrzeuge im Bereich Flughafenwartung, Bergbau, Konstruktion usw. verwendet werden. Betankungsverwaltungssysteme können auch im Einzelhandel für Kundenbindungsprogramme eingesetzt werden. Kundenfahrzeuge, die mit RFID-Fahrzeug-Tags ausgerüstet sind, sowie RFID-aktivierte Tankstellen können bargeldlose Zahlungen, effiziente Betankungsverfahren und Kundenbindungsprogramme implementieren.

Key Benefits

Hauptmerkmale

  • Mehrere RFID-Vehicle-Tag-Formfaktoren verfügbar – vier wartungsfreie Tags, welche die Identifizierung der Fahrzeuge automatisieren und erleichtern. Vehicle-Tags können für spezifische Kraftstoffanforderungen programmiert werden und eignen sich für verschiedene Fahrzeugtypen.
  • Eine höchst robuste Fahrzeugeinheit (optional) – kann mit der Fahrzeugelektronik verbunden werden, um wertvolle Daten über Fahrzeugnutzung, zurückgelegte Distanz, Motorzyklen und andere Betriebsstatistiken zu erfassen. Für zusätzliche Sicherheit und das Erstellen von Statistiken kann der optionale integrierte RFID-Leser den Ausweis oder Schlüsselanhänger des Fahrers lesen.
  • Robuster Zapfhahn
    -Leser (Nozzle Unit) lässt sich leicht auf der Kraftstoffabgabestelle installieren, um die Fahrzeug-Tag-Daten zu lesen und an das FMS zur Autorisierung zu übermitteln.
  • Wireless Controller – ist eine programmierbare Basisstation, die von der Zapfhahn- oder Fahrzeugeinheit erfasste Daten an das FMS überträgt und die Kraftstoffabgabe, basierend auf der FMS-Autorisierung, aktiviert bzw. deaktiviert.